Über mich

Die Erfahrung zeigt mir immer wieder, dass die Ursachen vieler Beschwerden und Schmerzen sowohl in unseren Lebensgewohnheiten als auch in unseren Lebensumständen liegen. Daher ist es mein Anliegen, den Menschen im Gesamtkontext zu verstehen und nicht nur ein isoliertes Symptom zu behandeln.

Ajla Coburger

„Jedes Wasser hat seine Quelle, jeder Baum seine Wurzel.“

Ich bin Jahrgang 1970, verheiratet und habe zwei Töchter. Meine Prüfung zur Heilpraktikerin habe ich 1997 am Gesundheitsamt in Hamburg absolviert. Anschließend habe ich von 1997 bis 2001 in Vollzeit am Pacific College of Oriental Medicine in New York City, USA Chinesische Medizin studiert. Mein Abschluss hat den schön klingenden Namen Master of Science in Oriental Medicine und Bachelor of Professional Studies. Bei fantastischen Professoren konnte ich in dieser Zeit mein Wissen vertiefen. Dazu gehörten Dr. Yan Wu, Dr. Helen Zhang, Dr. John Pai, Craig Mitchell und Alex Tiberi.

Eigene Praxis und Dozentin

Seit 2002 bin ich mit meiner Praxis für Chinesische Medizin in Hamburg niedergelassen und freue mich besonders, dass ich als Dozentin seit 2007 mein Wissen in Chinesischer Medizin weitergeben und teilen kann. Und weil das Lernen nie aufhört nehme ich an regelmäßigen Fortbildungen teil oder reise für eine Hospitation nach China, so z.B. an das TCM Hospital of Sanya auf Hainan. Ich bin Vollmitglied in der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e. V. (AGTCM e. V.).

Meine Schwerpunkte …

… liegen in der Behandlung von gynäkologischen Mustern, angefangen von der Adoleszenz bis zum Senium, als auch von allgemeinen Schmerzsyndromen, wie Regelschmerzen oder Rückenschmerzen. Zunehmend beschäftige ich mich mit andrologischen Beschwerden wie Impotenz oder Libidomangel.

In einer Gesellschaft, in der es mehrheitlich um Leistung und Anhäufung von Statussymbolen geht, gleichzeitig aber auch Angst entwickelt wird, gilt es einmal mehr, sich den Patienten mit Zeit und Empathie zu widmen, deren Ängste und Beschwerden ernst zu nehmen und sie bei ihrem Heilungsweg zu begleiten.

„Gründliche Untersuchungen, sachliche und kompetente Beratung auf Augenhöhe.“

Patientin