Interessantes aus der Chinesischen Medizin

Das Chinesische Neujahr 2020 beginnt am Samstag, 25. Januar und endet am 11. Februar 2021.

Somit steht das Jahr unter dem Zeichen der Metallratte. Die Ratte ist das erste Tier in der chinesischen Astrologie. Aus diesem Grund wird diese Zeitspanne als ein Jahr des Neubeginns und der Erneuerung betrachtet. Die chinesische „Astrologie“ hat ihren Ursprung in den sog. 10 Himmelsstämmen und 12 Erdenzweigen. Doch wie kam es zu dieser Einteilung? Hier eine kleine Legendenanekdote:

Buddha rief nach der Schöpfung alle Tiere zusammen, um sich mit ihnen über Astrologie zu unterhalten. Aber nur zwölf Tiere hielten es für nötig, zu erscheinen. Buddha bot jedem der Tiere ein Jahr an, als Belohnung für die weite Reise, die sie gemacht hatten. Jedes Jahr sollte von da an den Namen eines Tieres tragen und jedes Tier sollte auf die Ereignisse während seines Jahres Einfluss ausüben können- und damit auf das Schicksal der Menschen, die in diesem Jahr geboren werden. Buddha und die zwölf Tiere kamen überein, diesen Zyklus von zwölf Jahren bis zum Ende der Welt beizubehalten.

Da die Ratte als Erste zum Treffen mit Buddha erschienen war, erhielt die Ratte das erste Jahr zugesprochen. Allerdings war die Ratte ein wenig gemein, sie erzählte nämlich der Katze, dass das Treffen einen Tag später stattfinden sollte. Die Katze erhielt daher kein eigenes Zeichen, verfolgt aber seitdem die Ratten und Mäuse….